Donnerstag, 06. August 2020
Titelbild
In Emden ist heute Vormittag ein Auto gegen ein Verkehrsschild geschleudert worden. Die 87-jährige Fahrerin erlitt einen Schock. Foto: Polizei
RZ. Emden - 31. Juli 2020

Auto gegen Verkehrsschild geschleudert

87-jährige Fahrerin aus Emden erleidet Schock

In Emden hat sich heute Vormittag ein Unfall ereignet, bei dem eine 87-Jährige mit ihrem Auto gegen ein Verkehrsschild geschleudert wurde.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall um 9.30 Uhr auf der Mühlenstraße im Kreuzungsbereich zur Friedrich-Ebert-Straße. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr eine 87-jährige Emderin in ihrem Wagen die Mühlenstraße in Fahrtrichtung »Am Herrentorswall«. Im Kreuzungsbereich zur Friedrich-Ebert-Straße übersah die 87-Jährige den von rechts kommenden und bevorrechtigten Mercedes eines 28-jährigen Mannes aus Emden. Es kam zum Zusammenstoß.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der 87-Jährigen gegen ein Verkehrsschild geschleudert. Die Frau aus Emden erlitt einen Schock und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige Mann aus Emden blieb laut Polizeiangaben unverletzt.

Der Wagen der Emderin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lese-Modus